FFD1.jpg

Israel

traditionsreicher FFD

Neben den USA war Israel das erste Land, in dem FFD-Freiwillige gearbeitet haben. In manchen Jahren engagierten sich 10-15 rheinische Freiwillige in unterschiedlichen sozialen Projekten in Israel.

 

Über diesen Link oder die Rubriken-Navigation gelangen Sie zu den Projekten in Israel.

 

"Mein Jahr in Israel hat mich auf vielerlei Weise geprägt. Die kulturelle Vielfalt dieses Landes hat mich beeindruckt und die Wärme der Menschen hat mir gezeigt, wie ein gutes Gemeinschaftsleben jenseits „deutscher Höflichkeit“ aussehen kann. Ich habe unwahrscheinlich viel über die Hintergründe unterschiedlicher politischer Positionen gelernt und wie stark sie von historischer und kultureller Interpretation abhängen. Durch das Jahr habe ich mich entschieden – neben Politologie – Judaistik als zweites Fach an der Universität zu wählen und mich auf Nah-Ostpolitik zu spezialisieren."
Christoph Lunkenheimer, Israel

 

Kfar_Tikva_Judith_(5).JPG
Aktualisierung: 15.06.2017 / Redakteur: Arne
Israel.gif
NesAmmim.jpg

"Auch heute noch habe ich Kontakt zu meinen Freunden in Israel und es ist für beide Seiten bereichernd, diese Verbindung aufrecht zu erhalten um weiterhin das Leben in einem anderen Land „verfolgen“ zu können, aber dabei kommen auch Fragen auf. Gab es in Europa zum Beispiel fremdenfeindliche Übergriffe, ist interessant, was ich bzw. wir (Deutsche) dazu sagen. Dieser Dialog, und sei er noch so privat, fördert das friedliche Zusammenleben der Völker."
Oliver Schütz, Israel